Firmengruendung

Ihre Fragen, Unsere Antworten…
GB3 ITA3 RUS3 ROM3 EST3 PO SLK

Warum Malta

Schluesselfaktoren sind ein klarer, politischer Wille Finanzdienstleistungen zur groessten Beitragsleistung am nationalen Bruttoinlandsprodukt zu machen, eine aktuelle, robuste und weitestgehend respektierte Gerichtsbarkeit in Einklang mit den EU-Direktiven, ein umfassendes Netzwerk von Doppelbesteuerungsabkommen, ein einzigartiges Besteuerungssystem mit signifikanter Rueckverguetung und ein einzelner, flexibler Regulierer, der fuer internationale Geschaeftsbeziehungen wirbt. Gekoppelt mit der Verfuegbarkeit sehr gut geschultem, Englisch-sprechendem Personal und kostenguenstigen Gruendungsgebuehren machen Malta zu einer idealen Gerichtsbarkeit.

Zeitliche Planung

Wie lange dauert eine Firmengruendung? Eine Firmengruendung in Malta kann innerhalb von nur 24 Stunden abgewickelt werden, vorausgesetzt, die notwendigen Dokumente und Formulare werden in Gaenze beim Firmenregisteramt eingereicht. Wir unterstuetzen und leiten Sie durch den gesamten Firmengruendungsprozess und stehen Ihnen mit professioneller Beratung jedwelcher Art zur Verfuegung.

Gruendungskosten

Was sind die Gruendungskosten? Eine einmalige Registriergebuehr von € 245 und eine Jahresgebuehr von € 100 fuer eine Firma mit Minimal-Aktienkapital. Die Gruendungskosten sowie die Jahresgebuehr variieren und haengen vom ausgegebenen Aktienkapital des Unternehmens ab. Ein Unternehmen kann mit einem Minimal-Aktienkapital von € 1200 gegruendet werden und nur 20 % hiervon muessen abgezahlt sein.

Firmensteuer

Welche Firmensteuer wird angewandt? Das Rechtssubjekt unterliegt einer Einkommensteuer von 35 %, jedoch qualifizieren sich auf Malta nicht ansaessige Aktionaere fuer eine Erstattung von gezahlten Steuern auf Dividenden, die nachfolgend erlaeutert wird. In Malta registrierte Unternehmen muessen ihr weltweites Einkommen versteuern. Ein Unternehmen, welches entweder nicht in Malta registriert ist oder nur durch eine maltesische Zweigstelle in Malta operiert, zahlt Steuern auf den in Malta empfangenen Gewinn.

Steuerrueckerstattungen

Welche Steuerrueckerstattungsmoeglichkeiten gibt es? Abhaengig von verschiedenen Umstaenden, ist eine Rueckerstattung bis zu 100 % der gezahlten Steuern moeglich. Nicht ortsansaessige Aktionaere, denen eine Dividende von dem maltesischen Unternehmen ausgezahlt wurde, koennen fuer eine Rueckerstattung der Dividendenversteuerung ersuchen. Steuerrueckzahlungen erhaelt man direkt vom maltesischen Finanzamt innerhalb von maximal 45 Tagen nach der Dividendenausschuettung. Ueberwiesen wird auf Konten weltweit und gemaess der Angaben des jeweiligen Antragstellers. Auch Firmen, die ueber eine Auslandsniederlassung in Malta operieren, qualifizieren sich fuer Steuerrueckerstattung:

  • 6/7 Erstattung – auf Gewinn aus Handelsaktivitaeten, verringern den Steuersatz im Endeffekt auf 5%.
  • 5/7 Erstattung – auf Gewinn aus passiven Zinsen und Lizenzgebuehren, verringern den Steuersatz im Endeffekt auf 10%.
  • 2/3 Erstattung – bezieht sich auf Unternehmen, die dem Doppelbesteuerungs-abkommen unterliegen. Die Erstattung richtet sich nach der Art der Doppel-besteuerung und gilt nur fuer die auf Malta gezahlten Steuern.
  • 100 % Erstattung – bezieht sich auf den Gewinn aus einem verwandten Holding Unternehmen.

Capstone Gebuehren

Unsere Gebuehrentabelle ist auf Anfrage erhaeltlich.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Kontaktieren Sie uns per Email auf [email protected] oder per Telefon unter der Nummer +356 2549 6500.